Noch 5 Plätze frei 24. August Trumpetbootcamp : Hier im Anhang alle Infos für den Workshop

 

 

 

Hier das Anmeldeformular

 

Rüdiger Baldauf & Andy Haderer

Infoblatt Trumpetbootcamp

Hallo Trompeter und Trompeterinnen,

 

hier das Infoblatt des ersten Camps mit Andy Haderer und Rüdiger Baldauf

 

Natürlich werden viele geplante Kurse auf Grund der Interessenslage, erweitert, wiederholt, oder sogar ausfallen,

Trotzdem ist es immer gut zu wissen, was Euch erwartet, deshalb hier ein Überblick über unsere Angebote:

 

Grundsätzliches:

Es wird Einheiten geben die an jedem Tag gleich ablaufen werden – dazu gehören neben den Mahlzeiten unsere „Warm Up“  Zeit am Morgen, an der wir uns nicht nur gemeinsam einspielen, sondern auch einen Tagesplan mit Euch abstimmen werden.

Es wird über den Tag verteilt Übungseinheiten geben, die von uns Dozenten im Rotationsprinzip unterstützt werden.

 

Übrigens:  Auch klassisch orientierte Trompeter sind herzlich willkommen.

 

 

Workshop I

BASICS FÜR TROMPETER –  dieser Kurs wird an mehreren Tagen angeboten (Betreuung)

Dieser Kurs bietet  Lösungsvorschläge für häufig aufttretende Probleme von Spielern jeder Spielstärke und befaßt sich insbesondere mit folgenden Themen:                               

• Bodychec   Körperhatung:  Kopf – Schulter - Arm  - Hand – Finger - Bein - Rücken – haltung

• Sinnvoll Üben    - die besten Übungen mit  & ohne Trompete 

• Effizient Atmen  - Ein/Ausatmung – Menge – Kompression, Yoga Atmung und mehr...... 

• Ansatzoptimierung  - Ansatzwinkel   - Andruck - Kieferstellung - Lippenöffnung - Luftgeschwindigkeit

-        Tonvolumen - Lippenspannung - Luftmenge    

 

Workshop II

IMPROVISATIONSKURS FÜR ANFÄNGER

 Dieser Kurs richtet sich an Trompeter, die sich bis jetzt nicht getraut haben, auch mal ohne Noten zu spielen, denn jeder kann improvisieren. 

Die Dozenten werden die Teilnehmer ermutigen, die eigenen Grenzen zu überschreiten und damit einen Einstieg in eine neue Dimension zu finden - Entdeckt Eure Kreativität

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, unter der Anleitung der Dozenten mit Einspielung von Halbplaybacks, zu improvisieren

Dieser Workshop sollte dem Teilnehmer ermögliche, Hemmungen abzubauen, und einen Einstieg in Jazz Improvistion zu finden.

Vorkenntnisse oder Erfahrungen im Jazzbereich sind nicht erforderlich

 

Workshop III

 mprovisationskurs für Fortgeschrittene

 

Dieser Kurs ist ausgerichtet für Trompeter, die schon Erfahrungen

Im Improvisieren haben.

 

Workshop IV

 

Reine Nervensache  -

 

Ratschläge zum Thema Lampenfieber 

 

Das Erlernen eines Instrumentes ist eine sehr intensive Auseinandersetzung mit seinen Stärken und Schwächen. Das macht es so reizvoll und gleichzeitig auch kompliziert: Häufig kämpfen wir gegen uns selbst und bewerten unsere Leistung zu emotional. Dies wirkt sich negativ auf die  Musik & Psyche  aus und kann körperliche Blockaden hervorrufen.  

Die Teilnehmer werden ermutigt, ihre ganz persönlichen Erfahrungen beizusteuern und an konkreten Beispielen hilfreiche Verhaltensweisen zu üben.

Dieser Workshop sollte allen Trompetern ermöglichen, Hemmungen abzubauen und ohne Vorbehalte unbefangen zu musizieren und mentale Stärke zu erlangen.

 

 

 

Workshop V

 

Trumpet Power  - Rüdiger Baldauf &  Andy Haderer  in Concert – Zuhören und lernen

 

Improvisations & Section Playing vorgeführt von den Dozenten

 

Gegebenenfalls unter Mitwirkung der Dozenten 

Da die Dozenten in vielen verschiedenen Ensembles tätig sind, können sie aus ihrem reichen Erfahrungsschatz aufzeigen, wie man sich in unterschiedlichsten Situationen als Satzspieler oder Orchestermusiker verhalten sollte um eine Teamspieler zu werden.

Dies gilt sowohl für Jazzmusiker als auch für Musiker in Blasmusik oder klassischen Orchestern.

Workshop VI

 Individualcoaching   - individuelle Tipps im kurzen Einzelcheck

 

 Workshop VII

Der Weg zum teamfähigen Sectionspieler

 Dieser Workshop befaßt sich mit Bigbandspezifischen Aspekten :

Zusammenspiel, Jazz-Phrasierungen, stilistische Fragen und Teamarbeit in einer Trompetensection. Es werden Sections erstellt und parallel von beiden Dozenten gecoached

Die beiden Dozenten werden ihre gesammelten Erfahrungen in dieser Einheit weitergeben,und dabei ihre Leidenschaft für Bigband Musik vermitteln.

Die Teilnehmer werden von den vielvältigen Erfahrungen der Dozenten in nahezu allen Musikstilen profitieren können

Gegen Ende wird es auch Vorspiel mit den erarbeiteten Stücken und Teilnahme der Dozenten geben.

Im Wesentlichen ist das Programm abhängig vom Niveau der Teilnehmer Grundsätzlich sind Halbplaybacks von Bigband Charts in allen Schwierigkeitsgraden. vorhanden.

 

Workshop VIII

 Der Weg zum 1. Trompeter (Leadtrompeter)

( für alle interessant, die gerne mal die 1.Stimme spielen wollen, oder es noch verbessern wollen. )

 

Ein Leadtrompeter zu sein, bedeutet nicht immer nur, die höchste zu spielen, sondern in erster Linie einen Trompetensatz zu führen und zu leiten.

Dies wird an Hand von Hörbeispielen und mittels Halbplaybacks erarbeitet.

Natürlich wird auch der Bereich Hochspielen nicht ausser Acht gelassen.

Richtiges Training, passendes Equipment und Übungen zur Ausdauer, Timing und Phrasierung gehören bei dieser Einheit selbstverständlich dazu.

 Workshop IV

EQUIPMENTBERATUNG  -           

 Laßt Euch von uns mir beraten  bezgl. Des zu Euch passenenden Instrumentes und Mundstücks – Wir werden verschiedene Instrumente präsentieren und deren Klangeigenschaften demonstrieren

 

Interessant ist dieser Kurs für alle Trompeter, die auf der Suche nach dem passenden Instrument oder Mundstück sind, auch für neugierige, die mehr über die verschiedenen Aspekte bei der Auswahl eines Instrumentes oder Mundstückes wissen möchten – Für jedes Niveau interessant 

 

Mit der Beantwortung folgender Fragen:

 

• Welche Ansprüche hast Du an Sound und Tonumfang? 

• Welche Trompete läßt sich für Dich am Leichtesten spielen? 

• Wie möchtest Du klingen? 

• Welche Klangeigenschaften bringst Du schon von Natur aus mit? 

 • Finde heraus, welcher Instrumententyp am Besten zu Dir passt.  

 

Das Camp wird Euch zeigen, daß jeder erfolgreich sein kann und sich jeder Spieler verbessern kann, wenn der nächst sinnvolle Schritt gefunden wird.

Je nach Leistungsstand werden wir den Teilnehmern zusätzliche Kurse anbieten, oder Aufgaben stellen.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei über 30 Stunden mit Euren Dozenten -

Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit

 

 

Rüdiger Baldauf

Andy Haderer

 

Zusatzkurs - Insider Wissen:

Thomas Lubitz,  Chef Entwickler für Blasinstrumente bei Yamaha wird einen Vortrag halten über Sinn und Unsinn von Veränderungen am Instrument....und uns einige Beispiele zeigen (Heavycaps, Federn, etc...)